Grüne Branche

Mangelbewässerung sicher steuern

Die Käufer von Gehölzen wünschen zunehmend blühende, kompakte Sträucher, die den ganzen Sommer über verfügbar sind. Einige Arten und Sorten besitzen typischerweise einen kompakten Wuchs, andere hingegen benötigen spezielle Kulturmaßnahmen, um diese gewünschte Kompaktheit zu erzielen. Im Zierpflanzenbau erfolgt dies überwiegend durch die Applikation von chemischen Wachstumsregulatoren. Bei der Produktion von Ziergehölzen im Container kann die Mangelbewässerung hierzu eine Alternative darstellen. Das setzt allerdings eine sichere Messung des Bewässerungszustandes der Pflanze oder des Bodens voraus. Im Rahmen eines Trockenstressgefäßversuchs an der Humboldt-Universität zu Berlin wurde Messschwächen und Steuerungsproblemen nachgegegangen. Die Ergebnisse werden in Ausgabe 8/2009 Deutsche Baumschule vorgestellt.