Grüne Branche

Marketingaktion: BBH, FDF und Fleurop starten Straußoffensive

Gleich drei große Branchenorganisationen stehen hinter einer Marketingaktion, die ab November ein Jahr lang Motivsträuße mit Profil in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Verbraucher rücken will. Das Blumenbüro Holland, der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) und Fleurop arbeiten bei dieser „Straußoffensive“ Hand in Hand. 

Auf Initiative des Blumenbüros Holland und auf der Basis der Marktforschungsergebnisse rund um blumenbegeisterte Konsumenten wurde unter der Leitung von FDF-Kreativdirektor Manfred Hoffmann ein Straußprogramm entwickelt, das das Potenzial hat, ab November in den Blumenfachgeschäften für Aufsehen zu sorgen.


Monatlich eine neue Inszenierung
Monat für Monat sollen dabei zwei Sträuße im Rampenlicht stehen. Sie haben Star-Potenzial, wenn sie im Blumenfachgeschäft entsprechend präsentiert und in Szene gesetzt werden.

Die beiden Sträuße wenden sich an zwei sehr unterschiedliche blumenbegeisterte Zielgruppen: zum einen die familienorientierten Konsumenten, die es natürlich und harmonisch lieben, zum anderen eine business- und erfolgsorientierte Gruppe, die Design und ein wenig Extravaganz zu schätzen weiß.

Dabei ist es den Floristen überlassen, ob sie sich genau an den vom FDF vorgeschlagenen Musterstrauß halten oder ob die jeweilige Straußidee an den eigenen Kundenkreis angepasst wird. Entscheidend ist die Inszenierung einer bestimmten Atmosphäre.

Aussage, Gestaltung und Wirkung der Sträuße sollen überraschen, begeistern – und letztendlich Kaufwünsche wecken. Blumenbüro Holland werde auf seiner Website für Floristen (www.meinmarketingshop.de) unterstützendes Werbematerial anbieten.

Zudem sind aktuelle Informationen hierzu auch zu finden auf dem Twitteraccount unter @blumenbuero


Fleurop zeigt Sträuße online
Auch die Fleurop ist wichtiger Bestandteil dieser Marketingaktion, bei der neben der Wertigkeit und Attraktivität der Blumen auch die Kreativität und die handwerkliche und gestalterische Kunst der Floristen im Vordergrund stehen.

Zwölf Sträuße aus dem Gesamtprogramm werden in der Webshop-Darstellung des Fleurop-Online Portals einen prominenten Platz einnehmen. Auf der Basis der Trendbeobachtungen der European Lifestyle und Floral Suppliers Association Efsa wurden bei der Entwicklung der Sträuße entsprechende Gestaltungsformen, Materialien und Farbkompositionen gewählt.

Für die Schweiz und Österreich haben die FDF-Trend-Agenten, angepasst an die dortige Markt- und Geschmacksorientierung, jeweils ein eigenes Straußprogramm erarbeitet.