Grüne Branche

Marktlage positiv: GaLaBau NRW geht optimistisch ins Jahr 2013

Nicht zu euphorisch, aber doch verhalten optimistisch, fasste Hans Christian Leonhards (Wuppertal), Präsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen die aktuelle Geschäftslage im GaLaBau zusammen.

Hans Christian Leonhards. Foto: privat

Das Jahr 2012 sei ähnlich verlaufen wie 2011, die allgemeine Lage habe sich abgeschwächt, aber es bestehe kein Grund zur Sorge, sagte er bei der Verbandsausschusssitzung des Landesverbandes Gartenbau Rheinland vergangene Woche auf Schloss Dyck in Jüchen.

Auch für 2013 sieht er den GaLaBau in Nordrhein-Westfalen an einer guten Position. Die Marktlage sei etwas zurückhaltender, aber doch ganz positiv. Das Privatkundengeschäft laufe nach wie vor erfolgreich und bedeute eine gute Auslastung für die Betriebe. Die Auftragslage der Städte und Gemeinden sei wie immer zurückhaltend, das gewerbliche Geschäft verlaufe normal.

Die besondere Aufgabe der Zukunft sieht Leonhards in der Sicherung der Fachkräfte für die Betriebe. So müsse der Blick wieder in die Ferne schweifen, um Arbeitskräfte in Rumänien, Bulgarien, Spanien oder Portugal zu suchen. Das klappe ganz gut, es hätten schon einige Austausche stattgefunden. (fri)