Grüne Branche

Maulwurfsgrille

Pflanzenschutztipps für den Endverkauf
Leichte, tiefgründige, leicht erwärmbare Böden, besonders in wärmeren Gegenden sind günstige Voraussetzungen für die Maulwurfsgrille. Die erwachsenen Tiere werden 4 – 5 cm lang. Sie leben unter der Erde und schädigen durch Fraß und Wühlen.

Foto: Maulwurfsgrille, Werre

Das erwachsene Weibchen legt etwa 300 Eier. Bekämpfung: Blumentöpfe ebenerdig eingraben und die nachts hineingefallenen Tiere absammeln. Auch der Einsatz von Nematoden (Parasitäre SC-Nematoden/Neudorff) im (Gießverfahren) wird zur Bekämpfung empfohlen.

Kurt Henseler, Bonn
Der Pflanzendoc.


Weitere Pflanzenschutztipps finden Sie in Ausgabe 07/ 2013 Deutsche Baumschule.