Grüne Branche

Medienpreis „Friedhof heute“ erstmals vergeben

Die Verbraucherinitiative Bestattungskultur Aeternitas hat zum ersten Mal den Medienpreis „Friedhof heute“ vergeben. Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Preis würdigt journalistische Arbeiten, die sich im Jahr 2014 dem Thema Friedhof jenseits der klassischen Totengedenktage unbefangen und mit gegenwärtigem Bezug widmeten. 

Den 2. Platz beim Medienpreis „Friedhof heute“ holte die NDR Fernsehproduktion über den Friedhof Ohlsdorf. Foto: Aeternitas

Radioproduktion des WDR gewinnt Medienpreis „Friedhof heute“

Den 1. Preis erhielt die Radioproduktion des WDR 4 „Oasen der Stadt – Friedhöfe sind mehr als letzte Ruhestätten“. Eingesandt wurde das Radio-Feature von Ulla Foemer und Moritz Seidel.

Platz 2 wurde doppelt vergeben. Zum einen zeichnete die Jury die Produktion des NDR Fernsehens „Im Wald der Engel – Ohlsdorf, der größte Parkfriedhof der Welt“ aus, eingereicht von Holger Vogt. Der andere Preis ging an Daniela Meyer für ihren Beitrag „Das neue Sterbensgefühl“, veröffentlicht im Wirtschaftsmagazin Euro.

Zusätzlich zu den drei ausgeschriebenen Preisen vergab die Jury einen Sonderpreis an Volker ter Haseborg für seine Reportage im Hamburger Abendblatt „Der Mann, den niemand vermisste“.

Aeternitas veröffentlicht oder verlinkt die Beiträge der Gewinner auf seiner Website für Interessierte zum Nachlesen, Nachhören und Nachsehen. Auch die Einreichungen weiterer Teilnehmer sollen dort gesammelt werden.

 

Medienpreis „Friedhof heute“ 2014 zum ersten Mal ausgeschrieben

Die Verbraucherinitiative Bestattungskultur Aeternitas hat 2014 zum ersten Mal den Medienpreis „Friedhof heute“ ausgeschrieben. Ziel war es, einen Überblick über Veröffentlichungen zum Friedhof im deutschsprachigen Raum zu gewinnen. Darüber hinaus sollten Journalisten angeregt werden, das nicht immer einfache, aber äußerst vielschichtige Thema aufzugreifen und neue Aspekte aufzuzeigen.

„Die Resonanz war überwältigend. Über 120 Beiträge von über 100 Journalisten aller Mediengattungen repräsentierten eine breite Themenvielfalt in hoher Qualität“, so der Aeternitas-Vorsitzende Christoph Keldenich.

Auch 2015 werde ein Aeternitas Medienpreis „Friedhof heute“ ausgeschrieben. Weitere Informationen dazu folgen. (ts)