Grüne Branche

Mehr Grün für die Städte

Im Rahmen des Kongresses „Grün in der Stadt – Für eine lebenswerte Zukunft“ stellte in Berlin Umweltministerin Barbara Hendricks gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Christian Schmidt das unter Federführung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) erarbeitete „Grünbuch Stadtgrün“ vor. Es versteht sich als Bestandsaufnahme der vielfältigen Funktionen von Stadtgrün für Mensch, Stadtnatur und Stadtgesellschaft.

Mehr Urbanes Grün soll die Lebens- und Wohnqualität in den Städten der Zukunft verbessern. Foto: Marc Vorwerk

Hendricks betonte bei der Vorstellung des Grünbuchs, dass damit ein interdisziplinärer Diskussionsprozess beginnen soll, der Politik und Verwaltung, Akteure in Kommunen, Verbänden, Unternehmen und gemeinwohlorientierten Organisationen und die interessierte Öffentlichkeit zusammenbringt. Auf das Grünbuch soll ein Weißbuch folgen, in dem konkrete Handlungsempfehlungen und Umsetzungsmöglichkeiten dargestellt werden.

Vizepräsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) Andreas Lohff lobte die Bundesregierung, dass mit diesem Kongress und dem Grünbuch das Thema ressortübergreifend stärker in den politischen Fokus gerückt wurde: „Den Bekenntnissen müssen jetzt aber Taten folgen“, nahm Lohff die Politik in die Pflicht. Der ZVG-Vizepräsident kritisierte den oftmals miserablen Pflegezustand vieler Grünflächen in den Städten. db

Lesen Sie viele weitere interessante Nachrichten in Ausgabe 07/2015 Deutsche Baumschule.