Grüne Branche

Mehr Mobilität: Rollstuhl-Spende für Kölner Friedhöfe

Insgesamt sieben Rollstühle sollen gehbehinderten Menschen mehr Mobilität auf Kölner Friedhöfen verschaffen. Je einer der von der Firma rahm Zentrum für Gesundheit gespendeten Rollstühle steht an den besetzten Pförtnerlogen der Friedhöfe Süd, Nord, Ost, West, Melaten, Müllheim und Kalk für die Besucher der Friedhöfe bereit.

Stephanie Brimmer, Abteilungsleiterin Friedhöfe bei der Stadt Köln (l.), und Dirk Klein, geschäftsführender Vorstand der Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner, mit einer Kundin des Kölner Friedhofsmobils, die einen der frisch gespendeten Rollstühle auf dem Südfriedhof getestet hat. Foto: Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner

Angeregt durch die Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner, erleichtern die gespendeten Rollstühle insbesondere auf den großen und mittleren Friedhöfen den Friedhofsbesuch für gehbehinderte Menschen deutlich. (fk)