Grüne Branche

Meisterliche Blumen-Deko für Deutschen Filmpreis

, erstellt von

Keine Gala ohne Blumenschmuck – dieses Motto gilt auch für den Deutschen Filmpreis. In diesem Jahr übernimmt Meisterflorist Björn Kroner-Salié mit seinem Team im Namen der Landgard Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ die florale Gestaltung des medienwirksamen Events.

Meisterflorist Björn Kroner-Salié übernimmt mit seinem Team für die Landgard Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ die florale Gestaltung des Deutschen Filmpreises. Foto: Christian Mannsbart

Imposante und exotische Blumendeko

Anthurien, Orchideen, Hortensien oder Calla sollen bei der Verleihung der „Lola“ – so der Name Trophäe – die blumige Hauptrolle. Mehr als 3.000 Blüten wollen die Profi-Floristen um Kroner-Salié für die Dekoration verarbeiten, teilt Landgard im Vorfeld der am 27. April stattfindenden Vergabe des Deutschen Filmpreises mit.

Bewusst habe sich das Team für imposante und exotische Blumen und Pflanzen entschieden, um unter anderem den roten Teppich, die Media Lounge, die goldenen Lola-Figuren sowie die Tische und Bars im Palais am Berliner Funkturm zu schmücken. Weiß und Gold sollen dabei die dominanten Farben sein, wie es weiter heißt.

Floristen gestalten aufwendige Fotokulisse

Um Blumen und Pflanzen an diesem Abend aber nicht nur eine Nebenrolle zukommen zu lassen, sondern ihnen besondere Aufmerksamkeit zu verschaffen, will „Blumen – 1000 gute Gründe“ die Film- und Medienprominenz beim Deutschen Filmpreis zudem für ein Foto „in einer floristisch hochwertig designten Fotokulisse“ gewinnen. Die so entstandenen Bilder will die Landgard Initiative im Anschluss via Social Media verbreiten.

Ziel der Aktion sei, die mediale Aufmerksamkeit der Veranstaltung in Fernsehen und Presse zu nutzen, „um einer breiten Masse Menschen die Schönheit und Kreativität der Produkte in einem besonderen Rahmen vor Augen zu führen“, wie Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing & Kommunikation bei Landgard, erklärt.

Größere Wertschätzung für Blumen & Pflanzen

Ein Event wie den Deutschen Filmpreis auszustatten, sei zudem perfekt dazu geeignet, „den prominenten Besuchern zu zeigen, dass Blumen und Pflanzen in keiner Wohnung fehlen dürfen“, so Hermes weiter. Nicht nur als „elementarer Bestandteil des modernen Interior-Designs“ verdienen Blumen und Pflanzen Hermes zufolge „eine größere Wertschätzung“.

Sie bei einer groß angelegten und viel beachteten Veranstaltung wie dem Deutschen Filmpreis zu einem „Star des Abends“ zu machen, sei somit die perfekte Inwertsetzung von Blumen und Pflanzen.