Grüne Branche

Melaten: Zweiter Bestattungsgarten genehmigt

Der Kölner Ausschuss für Umwelt und Grün genehmigte in der Sitzung vom 13. November mit nur einer Gegenstimme das von der Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner vorgelegte Gestaltungskonzept für einen weiteren Bestattungsgarten auf dem Melatenfriedhof.

Der Gestaltungsplan. Grafik: Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner

Der stellvertretende Ausschussvorsitzende Götz Bacher (SPD) erklärte: „Gerade die Kooperationsgrabfelder oder Bestattungsgärten erfreuen sich dank guter Bepflanzung und gärtnerischer Pflege großer Beliebtheit. Damit sind auch die Bestattungszahlen in Köln weiter gestiegen. Die Politik hat ein großes Interesse daran, dass auf dem Friedhof Melaten ein weiteres Kooperationsgräberfeld entsteht, weil das erste Feld mit knapp 500 Bestattungen in Kürze vollständig belegt sein wird.“ Das neue Gräberfeld wird auf einem Flurstück nicht weit vom Haupteingang hinter der Trauerhalle liegen und ist rund 1.080 Quadratmeter groß. In vier thematisch unterschiedlich gestalteten Bereichen können insgesamt 279 Urnengräber und 39 Erdgräber angeboten werden. Der Baubeginn ist geplant für die Wintermonate Dezember/Januar. fk