Grüne Branche

Memoriam-Garten in Celle-Neuenhäusen eröffnet

Auf dem Friedhof in Celle-Neuenhäusen wurde Anfang April ein Memoriam-Garten eröffnet. Es ist einer der ersten seiner Art in Niedersachsen und ein Gemeinschaftsprojekt der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Neuenhäusen, der Friedhofsgärtnerei Gleue aus Hambühren und der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Niedersachsen/Sachsen-Anhalt.

Anfang April wurde der neue Memoriam-Garten auf dem evangelischen Friedhof Celle-Neuenhäusen eröffnet. Foto: Treuhandstelle für Dauergrabpflege Niedersachsen/Sachsen-Anhalt

Das rund 145 Quadratmeter große Areal bietet Platz für vier Erdeinzelgrabstätten, eine Erddoppelgrabstätte, 15 Urneneinzelgräber und 22 Urnenpartnergräber. Die Nutzungsrechte liegen bei den Urnengräbern bei 20 Jahren, bei den Erdgräbern bei 25 Jahren. Nur bei einer weiteren Beisetzung in den Doppelgrab-Varianten können die genannten Ruhezeiten verlängert werden.

Friedhofsgärtnerei Gleue übernimmt Bepflanzung und Pflege im Memoriam-Garten

Die Friedhofsgärtnerei Gleue hat die alleinige Verantwortung für die Bepflanzung und Pflege der Grabstätten. Die Gestaltung wurde mit der Friedhofsverwaltung abgestimmt, die für den Wegebau und die Steinstele, die als Zentrum der Anlage dient, auch die Kosten übernahm.

Abgesehen von dieser Stele sind alle Gräber mit Liegesteinen der Größe 40 x 30 oder 50 x 50 Zentimeter ausgestattet, die der Steinmetzbetrieb Gebauer lieferte. Sie können gegen Aufpreis mit Ornamenten und/oder einer Mulde als Vogeltränke individualisiert werden.

Leistungspaket für neuen Memoriam-Garten

Ansonsten umfasst das Leistungspaket die auch andernorts üblichen Dauergrabpflege-Leistungen wie gärtnerische Pflege, jahreszeitliche Bepflanzungen an zentralen Punkten, die Grabmal-inklusive Inschrift sowie eine zweimalige Erneuerung der Grabbepflanzung während der Vertragslaufzeit.

Die Treuhandstelle bietet Vorsorgeverträge an, die auch die Friedhofsgebühren einschließen. In diesem Fall liegen die Kosten zwischen knapp 2.640 Euro (Urneneinzelgrabstätte) und 9.926 Euro (Erddoppelstelle). Erste Beisetzungen hat es bereits gegeben. (us/jen)

Mehr unter www.neuenhaeusen.memoriam-garten.info