Grüne Branche

Mexiko vermarktet rund 20,5 Millionen Poinsettien

Mexiko, das Ursprungsland der Poinsettie, wird in diesem Jahr etwa 20,5 Millionen Pflanzen im Wert von rund 54,3 Millionen US-Dollar vermarkten, meldet das mexikanische Sekretariat für Ackerbau, Viehzucht, Landentwicklung, Fischfang und Ernährung (SAGARPA).

Etwa 8.000 Produzenten kultivieren demnach auf rund 300 Hektar, vorwiegend unter Glas, Poinsettien im Topf. Mexiko steht damit in Bezug auf die Produktionsfläche weltweit an vierter Stelle.

Laut SAGARPA werden dadurch rund 3.200 direkte und etwa 9.600 indirekte Arbeitsplätze, vor allem im mittleren Westen des Landes, geschaffen. Wichtige Erzeugerregionen seien unter anderem Morelos, Michoacán, Puebla und Jalisco. (ts)