Grüne Branche

Mit Grün gegen den Winter-Blues: ‚Die Raumbegrüner‘ setzen per Video Pflanzen in Szene

‚Die Raumbegrüner‘, ein Verbund von 17 unternehmergeführten Betrieben, die sich auf die Raumbegrünung spezialisiert haben, präsentiert sich in einem neuen Imagefilm. Darin beantworten ‚Die Raumbegrüner‘ die Frage: „Wie kommt das Grün ins Haus?“ Im Fokus des Films steht insbesondere die Bürobegrünung, weil in Büros die klassischen Klima-Fragen im Winter durch die Heizungsluft noch verstärkt würden.

Zu den wichtigsten Faktoren gehört dabei die relative Luftfeuchtigkeit im Raum, die mit nur 20 Prozent in vielen Wohnungen und Büros viel zu niedrig ist. Die Arbeitsstättenrichtlinie (ASR 5) empfiehlt klar 45 bis 65 Prozent Luftfeuchte. Und im Winter senkt die Heizungsluft den ohnehin mangelhaften Wert noch weiter ab.

Pflanzen schaffen hier durch ihre Blattatmung und Oberflächenverdunstung gesunde, natürliche Abhilfe. Davon profitieren die Menschen im Raum direkt, denn zu trockene Luft führt nicht nur zu gespannter Haut und brennenden Augen. Sie trocknet auch die Nasenschleimhäute aus und öffnet so den Weg für Erkältungskrankheiten.

Hier kommen ‚Die Raumbegrüner‘ ins Spiel. Mit durchdachter und stilvoller Innenbegrünung bieten sie bundesweit auf einheitlich hohem Standard die Begrünung mit Gesundheitsfaktor. „Gerade in der kalten Jahreszeit ziehen sich die Menschen noch mehr nach drinnen zurück, das bedeutet: kaum noch Natur um sie herum!“, erläutert Lutz-Peter Kremkau, Sprecher der bundesweiten Initiative ‚Die Raumbegrüner‘. Studien belegen jedoch, dass sich der Mensch umgeben von lebendem Grün sehr viel wohler fühlt, gesünder ist und somit auch aktiver – gerade am Arbeitsplatz ein sehr positiver Effekt.

Zahlreiche Studien belegen übereinstimmend: Menschen in begrün­ten Räumen sind seltener krank, empfinden weniger Stress, ihre Motivation ist erhöht, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden steigen. So haben sich Krank­meldungen in Unternehmen nach der Begrünung um bis zu 29 Prozent reduziert, Kopfschmerzen wurden sogar bis zu 40 Prozent vermindert.

Wie ‚Die Raumbegrüner‘ Planung, Gestaltung und Pflege von lebendem Grün im und am Gebäude angehen, erläutert der neue dreiminütige Film, zu sehen auf www.dieraumbegruener.de.