Grüne Branche

Mitsprache bei Mindestlohn

Im Vorfeld des Spitzengesprächs der Koalition zum Mindestarbeitsbedingungsgesetz fordert der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) ein Mitspracherecht bei der Einführung von staatlichen Mindestlöhnen in den betroffenen Dienstleistungsbranchen. "Von den geplanten staatlichen Mindestlöhnen in der Dienstleistungswirtschaft durch das Mindestarbeitsbedingungsgesetz gehen erhebliche Gefahren aus", warnt BDWi-Präsident Werner Küsters. Wer glaube, ein Mindestlohn von sieben Euro und mehr bliebe ohne Folgen für Wachstum und Beschäftigung, sei auf dem Holzweg. Ein staatlicher Mindestlohn sei deshalb vom Grundansatz her falsch. Der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft ist die Spitzenorganisation von 26 Berufsverbänden mit etwa 100.000 Unternehmen und weit über einer Million Beschäftigten.