Grüne Branche

Neu in den Niederlanden: Stiftung iVerde

Die Aktivitäten von „Die grüne Stadt“, einem Zusammenschluss von niederländischen Organisationen aus den Bereichen Grünflächenpflege und -verwaltung, werden fortgesetzt durch die Stiftung iVerde. Diese hat vergleichbare Ziele: Die Bedeutung von „öffentlichem Grün“ bei Profis und Privatleuten bewusst zu machen. 

„Grün“ in bebauter Umgebung ist kein Kostenfaktor, sondern ein Win-Win-Versprechen für die Bürger, ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit.

Eingerichtet wurde die Stiftung von Anthos – der niederländischen Organisation der Baumschuler, von GaLaBau-Betrieben, vereinigt in der VHG, und der Fachgruppe Gehölze und Stauden der LTO. Die Stiftung iVerde will die Ziele der „Grünen Stadt“ weiter ausbauen und die gesellschaftliche Wertschätzung des öffentlichen Grüns erhalten, verstärken und schützen, sagt Leon Smet in einem Interview auf der neuen Website von iVerde. Die Webseiten-Inhalte von „Die Grüne Stadt“ wurden aktualisiert und aufgenommen. (ts)