Grüne Branche

Neue Broschüre „Torffrei im Garten“

, erstellt von

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) tritt für eine torffreie Gartensaison ein. Um auch Hobbygärtner für Klima- und Moorschutz zu sensibilisieren, hat der Umweltverband eine neue Broschüre herausgegeben.

Terra Preta ist aus Sicht des BUND die geeignete und klimaschonende Alternative zu torfbasierten Substraten. Foto: BUND

Rund 50 Prozent abgebauter Torf landen im Hobbygarten

„Fast 50 Prozent des abgebauten Torfes landen noch im Hobbygarten, das ist weder notwendig noch aus Klima- und Naturschutzgründen vertretbar“, so Dr. Mona Gharib, Koordinatorin des BUND Projektes „Terra Preta in Niedersachsen“.

Der BUND sieht Terra Preta als Alternative für Endverbraucher, die in ihrem Garten auf Substrate verzichten wollen, die auf Torfbasis hergestellt werden. Terra Preta ist eine anthropogene Schwarzerde aus Kompost, Mineralien, zertifizierter Pflanzenkohle und Dung. Durch den Prozess der Fermentierung werden organische Abfälle in Dünger umgesetzt.

„Terra Preta in Niedersachsen“ wird von der Bingo-Umweltstiftung gefördert

Die Informationsbroschüre rund um Klima- und Moorschutz wurde gemeinsam mit Museen, Universitäten und Wissenschaftlern erarbeitet. Das BUND-Projekt „Terra Preta in Niedersachsen“ wird von der Bingo-Umweltstiftung des Bundeslandes gefördert, die Infobroschüre kann hier angefragt werden.