Grüne Branche

Neue Forschungsanlage: Großphytotron am IGZ Großbeeren eröffnet

Am Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) in Großbeeren wurde jetzt nach nur einem Jahr Bauzeit das Großphytotron eröffnet. In die neue Forschungsanlage wurden rund sechs Millionen Euro investiert, finanziert aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Landes- und Bundesmitteln. 

Das Großphytotron am IGZ Großbeeren wurde am 13. Juni eröffnet. Foto: Piontek/IGZ

Das Kernstück des Großphytotrons bilden Gaswechselgewächshäuser zur genauen Bestimmung des Gaswechsels von Pflanzen und den mit ihnen verbundenen Mikroorganismen.

Weitere Aspekte sind der Temperaturunterschied der Pflanzen im Spross- und Wurzelraum sowie die Untersuchung von Schadgasen in städtischen Umgebungen.

Mehr zu der neuen Forschungsanlage in Großbeeren lesen Sie in der aktuellen TASPO 25/14. (ts)