Grüne Branche

Neue Geschäftsführung bei Veiling Rhein-Maas

, erstellt von

Zum 1. Januar 2020 wird es in der Geschäftsleitung bei Veiling Rhein-Maas einen Wechsel geben. Günther Esser und Cees Hoekstra übernehmen gemeinsam die operative Geschäftsführung der Blumen- und Pflanzenversteigerung.

Cees Hoekstra (l.) und Günter Esser übernehmen zum 1. Januar 2020 die Geschäftsführung von Veiling Rhein-Maas. Foto: Veiling Rhein-Maas

Geschäftsführerteam aus den eigenen Reihen

Nach dem Ausscheiden des bisherigen Geschäftsführers Franz-Willi Honnen zu Beginn des kommenden Jahres aus der Geschäftsführung von Veiling Rhein-Maas, setzen die beiden Muttergesellschaften Landgard und Royal FloraHolland auf eine Lösung aus den eigenen Reihen. Die Nachfolge Honnens tritt Cees Hoekstra gemeinsam mit Günter Esser, zuletzt Geschäftsführer der Landgard Fachhandel GmbH & Co. KG, an. Hoekstra verantworte künftig den Bereich Vermarktung, Esser übernehme die Rolle des Sprechers.

Positive Entwicklung des Joint Ventures sicherstellen

Die beiden neuen Geschäftsführer können jeweils auf große Erfahrung in der Grünen Branche blicken. Hoekstra war zuletzt als Geschäftsführer der Versteigerung in Eelde von Royal FloraHolland beschäftigt und wurde im August 2018 in die Geschäftsführung von Veiling Rhein-Maas berufen, die er an der Seite von Franz-Willi Honnen interimsmäßig bekleidete. Esser kommt aus dem Hause des anderen Unternehmen des Joint Ventures. Bei Landgard hatte der Diplom-Ingenieur verschiedene Positionen inne und gehört dem Management der Erzeugergenossenschaft bereits seit 2008 in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen an. Die beiden neuen Geschäftsführer wurden zunächst auf drei Jahre berufen und sollen die Umsetzung der mit beiden Muttergesellschaften aufgesetzten langfristigen Strategie zur weiteren Entwicklung des gemeinsamen Joint Ventures sicherstellen.

„Setzen auf Kontinuität und erfahrene Manager“

„Wir setzen mit dieser Personalentscheidung auf Kontinuität und erfahrene Manager aus der Grünen Branche für den Versteigerungsmarktplatz Herongen in Deutschland. Es geht um die Weiterentwicklung des starken stationären Uhrengeschäftes bei gleichzeitig zukünftig schnellerer Umsetzung und Weiterentwicklung von Bausteinen wie Webshop, Uhrvorverkauf oder Fernkauf. Die Veiling Rhein-Maas ist mit unserer Fachhandelseinheit das Herzstück unserer wichtigen Fachhandelsaktivitäten der Sparte Blumen & Pflanzen“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender von Landgard. „Wir wünschen der neu auf drei Jahre berufenen Geschäftsführung der Veiling Rhein-Maas ein glückliches Händchen für Kunden und Erzeuger im Sinne des regionalen, nationalen und internationalen Marktplatzes Veiling Rhein-Maas in Herongen als einzige Blumen- und Pflanzen-Versteigerung in Deutschland“, so Rehberg weiter.

Durch Günter Essers anstehenden Wechsel zu Veiling Rhein-Maas wird Stefan Grett-Winkel mit sofortiger Wirkung bis zum 31. Dezember 2019 als zusätzlicher Bereichsleiter Fachhandel für die Region West zu Esser berufen. Die ab Januar 2020 gültige Regionsaufteilung der Landgard Cash & Carry Märkte, sowie die zukünftige Aufstellung in der Geschäftsführung der
Landgard Fachhandel erfolge laut Mitteilung zeitnah.