Grüne Branche

Neue Richtlinie zur Dachbegrünung

Professor Gilbert Lösken, Regelwerksausschuss-Leiter des FLL-Arbeitskreises "Dachbegrünung", zeigte auf dem FBB-Gründachsymposium in Ditzingen die aus seiner Sicht wichtigsten Neuerungen der FLL-Dachbegrünungsrichtlinie 2008 auf. Das sind unter anderem der etwas veränderte Geltungsbereich mit dem Verweis auf Sonderbauweisen, die Aufteilung der Substrate in Extensiv, Intensiv und Einschichtig sowie den Obergrenzen für Wasserdurchlässigkeit und maximaler Wasserkapazität, der Abnahmezeitpunkt, der zur Verdeutlichung einen eigenen Abschnitt bekommt, das Thema Prüfungen mit Hinweisen zur Probennahme und Gültigkeitsdauer von Prüfberichten und die Anerkennung der Gleichwertigkeit von FLL-Wurzelprüfung und DIN EN 13948. Mit der Drucklegung der neuen Richtlinie sei im Laufe des Monats März zu rechnen. Einen ausführlichen Beitrag zum FBB-Gründachsymposium lesen Sie in der aktuellen TASPO-Ausgabe Nr. 10