Grüne Branche

Neue Rosen: Naturforscher trifft Überschallflugzeug

, erstellt von

Von der Hommage an den bedeutenden Naturforscher Alexander von Humboldt bis zum Überschallflugzeug Concorde reichen die Namen der zwölf Rosensorten, die Kordes Rosen für die Saison 2019 neu einführt. Sechs davon tragen zur Markteinführung schon das begehrte ADR-Siegel.

Kleinstrauchrose ‘Alexander von Humboldt’

‘Alexander von Humboldt’, eine mittelrote Kleinstrauchrose, mit flachem, breitbuschigem Wuchs lässt sich noch als klassischer Bodendecker bezeichnen. Ihre einfachen Blütenschalen machen den Blick auf goldgelbe Staubgefäße frei.

„Sie passt zum natürlichen, insektenfreundlichen Gärtnern und wird unsere NektarGarten-Kollektion ergänzen“, zeigt Züchter Thomas Proll auf.

Beetrose ‘Amaretto’

‘Amaretto’, Beetrose mit ADR-Prädikat, hat eine Farbe, die ganz schwer zu beschreiben ist, so Proll. „Im Aufblühen strahlen ihre dichtgefüllten Blütenbälle noch in Cremerosa, das verblasst, um schließlich einem zart-cremigen Apricot zu weichen. Ein spannendes Farbspiel.“

Sie ist aufrecht, wüchsig, das Laub dunkelgrün-glänzend mit sehr guter Widerstandsfähigkeit gegenüber Blattkrankheiten.

Beetrose ‘Carmen Würth’

Die kräftig pink-violett blühende Beetrose ‘Carmen Würth’ ist die inzwischen zehnte Parfuma-Sorte, die sich weder mit ihrem überaus intensiven, fruchtigen Duft, noch mit ihrer exzellenten Blattgesundheit hinter ihren Vorgängerinnen verstecken muss (ADR-Prädikat 2018), erklärt Proll.

Keine klassische Edelrose: ‘Concorde’

Keine Edelrose in klassischem Sinne, sondern eher eine Grandiflora, ist die ‘Concorde’. Die Blüten sind reichgefüllt und dabei ballförmig, nostalgisch geformt. Cremegelb strahlen die jungen Blüten, verblassen dann im Inneren, um sich gleichzeitig einen rötlichen Rand zuzulegen, der intensiver wird, je stärker die Sonne scheint.

‘Concorde’ sei wüchsig. Die kräftigen Stiele können auch als Schnittrose genutzt werden. Im Garten gefalle sie am besten in kleinen Gruppen oder im Einzelstand.

Beetrose ‘Cremosa’

Für ihre selten erreichte Kombination aus Schönheit, Anmut und Widerstandsfähigkeit erhielt die neue Beetrose ‘Cremosa’ das ADR-Prädikat, bei der der Name Programm ist. Mit ihren reichgefüllten Blüten sei sie nicht nur eine ganz liebliche, sondern auch eine sehr robuste Sorte mit dunkelgrün-glänzender Belaubung.

Edelrose ‘Feurio’

Bei der neuen Edelrose ‘Feurio’ (ADR-Rose) sah es erst so aus, als würde sie eine gute Beetrose abgeben, erklärt Proll. Aber sie erwies sich als zu wüchsig für diese Gruppe. Eine typische Strauchrose war sie auch nicht – „je länger wir ihre großen, elegant gefüllten, leuchtend gelb-orange gefärbten Blüten betrachteten, die zudem im ersten Flor meist einzeln erscheinen, umso mehr reifte der Entschluss, sie zu den Edelrosen einzuordnen“.

Kleinstrauchrose ‘Hotline’

Die Kleinstrauchrose ‘Hotline’ ist mit ihrem breitbuschigen Wuchs, der dunkelgrün-glänzenden Belaubung und ihren intensiv pink gefärbten Blüten in einem stets überreichen ersten Flor seit 2016 nicht nur ADR-Rose, sondern seit Herbst 2018 auch im Rigo-Rosen-Sortiment zu finden.

Kletterrose ‘Peach Melba’

Die neue Kletterrose ‘Peach Melba’  erreicht auch mehrjährig kaum eine Höhe über 200 Zentimeter. Die gefüllten Blüten duften zart und zeigen ein Farbspiel, das irgendwo zwischen Gelb, Orange und Lachsrosa changiere. Ihre dunkelgrün-glänzende Belaubung bilde einen schönen Kontrast. Neben der klassischen Verwendung als Kletterrose mache sie auch in Pflanzgefäßen eine gute Figur.

ADR-Rose 2017: ‘Poetry’

‘Poetry’ (ADR-Rose 2017) hat leicht duftende, halbgefüllte Blüten. Die üppigen Dolden sitzen auf einer wüchsigen Pflanze, die auf fetten Böden die Dimension einer Strauchrose erreichen kann. Die Belaubung ist dunkelgrün-glänzend und zeige sehr gute Widerstandsfähigkeit.

Strauchrose ‘Weiße Wolke’

Die Strauchrose ‘Weiße Wolke’ tritt in die Fußstapfen von ‘Schneewittchen’. Ihre gut halbgefüllten Blüten verströmen einen zarten Wildrosenduft, erscheinen dabei in reichen Dolden und strahlen reinweiß, lediglich die Knospen schimmern zartrosa.

Dieser Beitrag ist Bestandteil der aktuellen TASPO extra Sortengalerie, die in TASPO 01/2019 erschienen ist.