Grüne Branche

Neue Sorten: Neuheitenpalette des Stauden-Rings

Pro Jahr kommen etwa 400 bis 500 neue Staudensorten in den Handel, sagt Jakob Hokema. Der frühere Vorsitzende des Bundes deutscher Staudengärtner zählt mit seiner Firma Fehrle Stauden (Schwäbisch Gmünd) zu den acht Unternehmen, die im Stauden-Ring zusammen arbeiten. Etwa 50 Sorten sind in einer Neuheitenliste, die bei den Informationstagen von Fehrle-Stauden vorgelegt wurde, aufgeführt. Hier eine kleine Auswahl.

Großblumige Elfenblume mit ungewöhnlichen gespornten Blüten: Epimedium grandiflorum ‘Akebono’. Foto: Stauden-Ring/Fehrle Stauden

Achillea millefolium ‘Tutti Frutti Pomegranate’; Schnittstaude mit roten Blüten, kompakt und standfest. 60 Zentimeter Wuchshöhe; nicht anfällig für Mehltau; Rückschnitt wird empfohlen, um starke Verbreitung durch Selbstaussaat zu vermeiden.

Aruncus dioicus ‘Whirlwind’, langsam wachsender, ausdauernder Geißbart für Hausgärten als Alternative zu den üblichen stark wachsenden Aruncus dioicus-Sorten. Leuchtend weiße Blüten, fein gefiedertes Laub.

Astrantia major ‘Ruby Wedding’ mit tiefroten Blüten; früher Blühbeginn ab Mai, remontierend nach Rückschnitt. Wuchshöhe: 55 Zentimeter.

Baptisia australis (Färberhülse) der Sorten ‘Alba’ (weiß), ‘Purple Smoke’ (hellpurpur), ‘Caroline Moonlight’ (hellgelb), ‘Starlite’ (hellblau); langlebige und langsam wachsende Stauden mit lupinenartigen Schmetterlingsblüten; die Baptisien gelten als Ersatzpflanze für Lupinen, die im Sommer oft durch eine Bakterienkrankheit befallen werden.

Epimedium grandiflora ‘Akebono’ mit rosa Blüten (Blütezeit: April/Mai); remontierend, 25 Zentimeter Wuchshöhe; die Elfenblumen wünschen halbschattige bis schattige Plätze.

Euphorbia characias ‘Humpty Dumpty’; grüngelbe Blüten mit braunroter Mitte; 60 Zentimeter hohe wärmeliebende Pflanze für sonnige Lage und durchlässige steinige Böden.

Ligularia stenocephala ‘Osiris Fantasie’; Kreuzkraut mit gelben Blüten und dunkelgrünem bis rötlichem Laub, stark eingebuchtet; 50 Zentimeter Wuchshöhe, für kleine Gärten geeignet, braucht halbschattige bis schattige Lage und feuchten Boden.

Liriope muscari ‘Big Blue’, Lilientraubensorte mit blauvioletten Blüten, die von August bis Oktober erscheinen; schmale schwertförmige Blätter; Bodendecker für sonnige ebenso wie für schattige Standorte (bei gut durchlässigen, kalkarmen Böden); etwa 50 Zentimeter Wuchshöhe.

Meehania urticifolia ‘Japanblau’; bodendeckende Staude mit violettblauen Blüten (April bis Juni).

Ophiopogon planiscapus ‘Black Beard’; Bodendecker mit schwarzgrünen Blättern; stärkerer Wuchs im Vergleich zur bekannten Sorte ‘Nigrescens’, auch etwas breiteren Blättern und besserer Vermehrbarkeit.

„Wir können“, sagt Hokema, „ohne die Neuheiten nicht auskommen, denn sie halten den Markt in Bewegung!“ Doch gelte es, die Sorten zu erkunden. Bei Stauden-Fehrle werden Neuheiten in Versuchsbeeten ausprobiert.

Mehr unter www.staudenring.de und www.fehrle-stauden.de