Grüne Branche

Neue Urnensäule entwickelt vom Bestatter

Das Bestattungsinstitut Appel (74078 Heilbronn) pflegt auch mehrere Friedhöfe. Auf diesen Erfahrungen basierend entwickelte das Unternehmen eine Urnensäule, die Grabstein und Urnenaufbewahrungsstätte vereint. Die Resonanz auf die Urnensäule, sowie die Idee, die dahinter steckt, sei durchweg positiv, meldete die Appel-Die-Urnensäule GmbH jetzt. 

Grabstein und Urnenaufbewahrungsstätte sind vereint.

Den Kommunen bieten sich einige Vorteile wie eine verkürzte Ruhezeit, die vollständige Zersetzung der Urnen, einen minimalen Platzbedarf (0,25 Quadratmeter), das einfache Aufstellen durch die Friedhofsmitarbeiter (Vorkenntnisse nicht erforderlich), Kostendeckung bereits mit der ersten Belegung sowie minimaler bis kein Pflegeaufwand und somit geringe Folgekosten. Die Säulen können nach Bedarf und eigenen Wünschen aufgestellt werden (im Gegensatz zu herkömmlichen Urnenwänden). Das Anlegen eines Parks oder Vorplatzes sei nicht erforderlich. Die Säulen sind als Einzel-, Familien-, Gemeinschafts- oder auch als anonyme Ruhestätte verwendbar. Für die Hinterbliebenen ist die Grabstätte pflegefrei, aber sie haben einen individuellen Ort der Trauer. Das Hydrogeologische Büro Dr. W.-R. Köhler aus Eppingen bestätigt in einem unabhängigen Gutachten, dass das Urnensäulensystem Appel die Voraussetzungen für eine rasche und vollständige Zersetzung des biologisch abbaubaren Urnenmaterials erfüllt, „wobei nur noch Asche im Boden verbleibt, die durch Niederschlagswasser aus dem Luftschlitz zwischen Abdeckplatte und der abgeschrägten Stelen-Oberseite in den Boden verfrachtet wird. Die Luftzirkulation in der Stele und der Kontakt der Urne mit dem unterlagernden natürlichen Boden und seinem aeroben Milieu beschleunigen den Zerfallsprozess der Urne .“ Bei zu trockener oder zu feuchter Umgebung werde der biologische Zersetzungsprozess gehemmt. Das erste Projekt wird in Berlin realisiert. Unter www.appel-us.de gibt es eine grafische Darstellung der Funktionsweise der Säule. – Pascal Appel, Heilbronn –

Cookie-Popup anzeigen