Grüne Branche

Neuer Baumschul-Börsenplatz in Kirchheim/Teck

Am 17. Dezember war es endlich für die knapp 100 Baumschulgärtner im Landesverband Württemberg soweit: Für die Baumschulbörse, die seit den 70er Jahren nirgendwo dauerhaft bleiben konnte, haben sie nun einen eigenen Börsenplatz. Er liegt in Kirchheim/Teck am Flugplatz Hahnweide sehr günstig direkt an der Autobahn 8 und weit außerhalb des Wohngebietes.

Nach Angaben des Verbandes steht er auch den Baumschulen in Bayern und Baden offen. Mit einer von der Baumschule Messerle vorbereiteten Baumpflanzung wurde der Platz eingeweiht.

Wie der Abteilungsleiter des Regierungspräsidiums Stuttgart, Dr. Kurt Mezger, deutlich machte, bringt die „Baumschulbörse“ viele Vorteile für die heimische Produktion und die regionale Vermarktung. Er beschrieb die Baumschulbörse als modernen Marktplatz, in dem die Geschäfte virtuell im Netz abgeschlossen und dann real auf dem Börsenplatz abgewickelt werden.

Damit könnten laut Metzger auch kleinere Unternehmen erfolgreich mit eingebunden werden. Durch die Rationalisierung der Transporte werde außerdem der „CO 2 -footprint“ der Baumschulware deutlich reduziert.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in einer der kommenden TASPO-Ausgaben.