Grüne Branche

Neuer Landgard-Abholmarkt in Altdorf nahe Nürnberg eröffnet

In Altdorf, in der Nähe von Nürnberg, hat die Landgard mit einem verkaufsoffenen Sonntag ihren 34. Abholmarkt eröffnet. „Alles unter einem Dach“ lautet auch hier der Slogan der Landgard Cash & Carry Märkte.

Und so ist das Angebot des Topfpflanzenmarktes in Nürnberg durch die Marktpartner H.B.I. und Bloomways mit einem hochwertigen Schnittblumenangebot sowie durch BGG und Landgard Floristik mit Gärtner- und Floristenbedarf ergänzt.

 

Mit Musik, Feuerwerk und Tombola hat sich am vergangenen Sonntag um 7.30 Uhr die Kundenladehalle für die Fachhandelskunden geöffnet, die dann zu einem Marktfrühstück eingeladen waren. Schlag acht Uhr, mit Durchschneiden eines grünen Bandes und symbolischer Übergabe des Schlüssels, lud der Markt dann zum Einkauf ein.

Die rund 900 Kunden waren bei strahlendem Sonnenschein auch in guter Kauflaune. Mittags begrüßte der Vorstandsvorsitzende der Landgard, Henning Schmidt, Produzenten, Anbieter und Marktbesucher. Er freute sich besonders darüber, mit dem zweiten Markt in Bayern einen noch weißen Fleck auf der Landgard-Karte füllen können.

Der neue 34. Landgard- Abholmarkt ist der erste, der komplett gemäß des neuen Unternehmensmarkenkonzeptes ausgestattet ist. So können die Kunden den ersten „Prototyp“ sehen, an dem sich auch die anderen Landgard Märkte in Zukunft orientieren werden.

Zur Frühjahrssaison stehen hier auf über 5.000 Quadratmeter Verkaufsfläche Schnittblumen, Topfpflanzen, Baumschulware sowie Floristik- und Gartenbaubedarf im Angebot, auch Ware aus der Region, so Marktleiterin Wiebke Neumann.

Weitere Marktkennzahlen: 1.600 Quadratmeter Warmhausfläche für blühende und grüne Zimmerpflanzen, 1.700 Quadratmeter Kalthausfläche für Saison- und Beetware, dazu kommen 900 Quadratmeter überdachte Außenfläche für das Baumschulangebot.

Weiterhin stehen 1.800 Quadratmeter für den Landgard Gärtner- und Floristenbedarf bereit und 1.800 Quadratmeter der BGG, der Bayerischen Gärtnereigenossenschaft für Gärtner- und Floristenbedarf. 2.300 Quadratmeter belegen die Schnittblumenanbieter H.B.I und Bloomways.

Telefonverkauf, Bestellservice und Waren-Auslieferung sind weitere Angebote an die Kunden. Geöffnet ist von montags bis samstags jeweils ab 5 Uhr und bis 20 Uhr, außer freitags bis 15 Uhr und samstags bis 9 Uhr. So soll sich der Fachhandel jederzeit und zeitnah mit einem hochwertigen und attraktiven Angebot für seine Kunden eindecken können.

Mehr unter www.landgard.de