Grüne Branche

Neuer Obstschädling in der Schweiz entdeckt

Im Schweizer Tessin ist im Sommer 2011 erstmals die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) entdeckt worden. Aufgrund der Schäden, welche diese Fruchtfliege 2010 in Italien und Frankreich verursachte, hat die Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil (ACW) im Frühling 2011 eine Arbeitsgruppe gebildet. Diese hat schweizweit Insekten-Fallen in Obstbauregionen aufgestellt und überwacht.

Wie die ACW weiter mitteilt, befällt das Insekt eine große Zahl von Wirtspflanzen, darunter Erd-, Him-, Brom- und Heidelbeeren, Kirsche, Pfirsich und Aprikose. Die ACW empfiehlt allen Obstanbaubetrieben und Hausgartenbesitzern dringend die Überwachung von Kulturen und Obstanlagen mit Hilfe von Lockfallen. Der Flug der Kirschessigfliege beginnt im April und dauert bis in den November hinein. Bis zu zehn Generationen werden in dieser Zeit aktiv.

Weitere Informationen in Ausgabe 12/ 2011 Deutsche Baumschuleund unter

www.agroscope.admin.ch






Cookie-Popup anzeigen