Grüne Branche

Neuer Verein "Freundeskreis Weihenstephaner Gärten"

Die lange Tradition der Weihenstephaner Gärten, die mit der Anlage einer Demonstrations- und Versuchsanlage 1828 begann und 1947 mit der Gründung des über Deutschlands Grenzen hinaus bekannten Sichtungsgartens für Stauden und Gehölze fortgeführt wurde, soll auch in der Zukunft auf gleich hohem Niveau gesichert bleiben. Deshalb gründete sich jetzt der Verein "Freundeskreis Weihenstephaner Gärten". Freisings Oberbürgermeister Dieter Thalhammer, der zum Vorsitzenden des Vereines gewählt wurde, betonte die besondere Bedeutung der Gärten für die Domstadt. Für einen Jahresbeitrag von 25 Euro (ermäßigt 15 Euro) werden noch Fördermitglieder gesucht. In Kürze mehr Infos unter www.weihenstephaner-gaerten.de.