Grüne Branche

Neues Abkommen zwischen SVLFG und Deula

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) und die Deutschen Lehranstalten für Agrartechnik (Deula) setzen ihre Zusammenarbeit im Bereich der landwirtschaftlichen Berufsausbildung fort.

v. l.: Reinhold Knittel (Geschäftsführer der SVLFG), Arnd Spahn (Vorstandsvorsitzender der SVLFG), Dr. Karl Thoer (Präsident des Bundesverbandes DEULA und Geschäftsführer der DEULA Rheinland), Ottwin Seifert (Vize-Präsident des Bundesverbandes DEULA und Geschäftsführer der DEULA Rheinland-Pfalz). Foto: SVLFG DEULA

In einem neuen Abkommen werden einige Bereiche neu geregelt, unter anderem werden Qualitätsstandards der Ausbildung neu definiert. Änderungen gibt es hinsichtlich der finanziellen Unterstützung und der Ausstattung der Bildungszentren mit Lernmedien zum Thema Arbeit und Gesundheitsschutz.

Neu geregelt sind zudem die Ausstattung der Lehrräume mit Hinweisen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie die regelmäßige Teilnahme der Technischen Aufsichtspersonen am Unterricht. In Zukunft sollen weitere Präventionsmaßnahmen der SVLFG für sicheres Arbeiten von Berufsanfängern folgen. (ts/deula)