Grüne Branche

Neues für die Grabbepflanzung

Arbeitskreise und Versuchsanstalten sind ständig auf der Suche nach alternativen Pflanzen für das Grab. Welche Versuche derzeit laufen, darüber berichtete Peter Houska von der LVG Ahlem in Hannover.

Verschiedene Begonien-Sorten für die Grabbepflanzung testete die Lehr- und Versuchsanstalt Ahlem. Foto: Houska

Aufgrund der guten Resonanz auf die Begonienversuche im Jahr 2012 untersuchte die Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau Hannover-Ahlem (LVG) auch 2013 noch einmal Begonien als Grabbepflanzung mit einem ergänzten Sortiment, wie Houska auf der Wintertagung des Landesfachverbandes Friedhofsgärtner Anfang Februar zeigte. Danach haben sich in beiden Versuchsjahren besonders die Sorten ‘Helia Rot’, ‘Salmon Orange’, ‘Peardrop’ und ‘Richard Galle’ sowie ‘Ami Jean Bard’ als gut geeignet und widerstandsfähig gegen den Echten Mehltau erwiesen. Die Ölfleckenkrankheit Xanthomonas axonopodis pv. begoniae trat im Jahr 2013 aufgrund der starken Regenfälle Anfang Juni verstärkt und verhältnismäßig früh im Jahr auf und traf das Gros aller angebauten Sorten stark. Lesen Sie mehr in der Juni-Ausgabe der Friedhofskultur ab Seite 18.