Grüne Branche

Neues Label "Gesunde Jungpflanzen"

Mit dem neuen Label "clean plant" signalisiert Jungpflanzenlieferant Selecta Klemm jetzt, dass seine Bestände frei von Schädlingen und Krankheiten sind. Hintergrund: In den letzten Jahren traten in Poinsettien-Beständen der Produktionsgärtnereien immer wieder Krankheiten wie die Blattflecken-Bakteriose Xanthomonas axonopodis pv. Poinsettiicola sowie Schaderreger wie die Weiße Fliege (Trialeurodes) und Bemisia auf. Gesundes Ausgangsmaterial zu erhalten, ist für Gärtner sehr wichtig.

Selecta Klemm traf als Lieferant von Poinsettien-Stecklingen aus Ostafrika weitsichtige Vorkehrungen zur Bekämpfung der Schädlinge und setzte entsprechende Maßnahmen in der Mutterpflanzenhaltung um, teilte das Stuttgarter Unternehmen mit. Hierzu gehören die strikte Trennung von Elitematerial und Produktionsbeständen, umfangreiche Stichprobentestungen sowie erhöhtes Monitoring von unerwünschten Organismen.

Seit mehreren Jahren seien sämtliche Poinsettien-Bestände bei Selecta Klemm frei von Weißer Fliege klassifiziert worden. Mit dem neuen Eigenlabel zeige man den Gärtnern: Diese Jungpflanzen sehen nicht nur optisch gesund aus, sondern erfüllen die höchsten Hygienestandards der Branche. Das Logo wird nach Angabe des Stuttgarter Unternehmens nicht nur bei Poinsettien zum Einsatz kommen, sondern auch bei anderen Pflanzenarten von Selecta Klemm als Qualitätsnachweis dienen.