Grüne Branche

Neues Rücknahmesystem für Pflanzenschutzmittel

Im Herbst 2013 startet mit dem Rücknahme-System PRE (Pflanzenschutzmittel Rücknahme und Entsorgung) eine neue Initiative der deutschen Pflanzenschutz-Industrie. Vom 4. November bis zum 11. Dezember werden an 41 Standorten in insgesamt fünf Sammelregionen im Bundesgebiet unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel zurückgenommen.

Dazu zählen Mittel, die in Deutschland nicht mehr eingesetzt werden dürfen sowie sonstige Chemikalien aus der Landwirtschaft, zum Beispiel Reinigungsmittel, Öle und Dünger.

Für die Rücknahme wird eine Gebühr von 2,65 Euro pro Kilogramm/Liter zuzüglich Mehrwertsteuer im Lastschriftverfahren erhoben. Die maximale Abgabemenge pro Anlieferer an einer PRE-Sammelstelle beträgt eine Tonne.

Wer mehr als eine Tonne zurückgeben möchte, muss die Abholung und Entsorgung mit der Firma RIGK GmbH unter der kostenlosen Servicenummer 0800–3086001 individuell vereinbaren. Über die RIGK-Servicenummer kann sich auch melden, wer Entsorgungsbedarf hat, aber keine PRE-Sammelstelle in der Nähe vorfindet. (ts)

Alle Details finden Sie unter www.pre-service.de.