Grüne Branche

Nie zu jung zum Netzwerken: erfolgreicher Tag der Auszubildenden in Oldenburg

Die Floragard Vertriebs GmbH für Gartenbau hat Anfang Oktober den ersten „Tag der Auszubildenden“ veranstaltet, an dem zahlreiche Azubis und Ausbilder der grünen Branche aus der Region Oldenburg, dem Ammerland und Ostfriesland teilnahmen. Ziel war es, den Azubis, darunter Junggärtner und angehende Groß- und Außenhandelskaufleute, das „Wir-Gefühl“ der Branche zu vermitteln und Erfahrungen auszutauschen.

Die Azubis besichtigten unter anderem das Versuchsgewächshaus in der Oldenburger Floragard-Zentrale. Werkfoto

Zu Beginn stellten sich die Azubis vor und beschrieben die jeweiligen Tätigkeiten ihrer Ausbildung und den Alltag in ihren Betrieben. „Für mich war es interessant zu erfahren, in welchem Umfang sich beispielsweise die Exportabwicklung von Pflanzen gegenüber der von Blumenerden und Substraten unterscheidet, nicht nur in Bezug auf die Ausfuhr- und Begleitdokumente“, so Wiebke Heitkamp, Auszubildende zur Groß- und Außenhandelskauffrau, Fachrichtung Außenhandel, bei der Floragard Vertriebs GmbH.

Nach einer Besichtigung der Oldenburger Zentrale mit Versuchsgewächshaus und Labor fuhren die etwa 30 Teilnehmer in das Gesellschafterwerk Böske in Goldenstedt. Die Junggärtner erfuhren vor Ort Wissenswertes über die Produktion der täglich in ihren Betrieben verwendeten Substrate. Auf einer Moorbahnfahrt über die Torfgewinnungs- und Renaturierungsflächen blieb den jungen Menschen Zeit über Herausforderungen, Gemeinsamkeiten und Ambitionen zu sprechen.

„Es war für alle ein Mehrwert, über die eigene Berufsschulklasse hinaus neue Bekanntschaften zu schließen. Wir sehen uns in der Verantwortung, unseren Nachwuchs zu fördern und die Attraktivität der grünen Branche hervorzuheben“, so Dieter Reiss, Floragard-Vertriebsleiter für Substrate, der den Tag der Auszubildenden aktiv mitgestaltet hatte.

Weil Netzwerken gerade auch für Berufseinsteiger wichtig ist, soll dieses Event nur der Auftakt zu weiteren Veranstaltungen dieser Art gewesen sein, informiert Floragard. (ts)