Grüne Branche

NL: Geringere Beiträge für Productschap

Um etwa acht Prozent sinken ab dem Jahr 2006 die Beiträge der niederländischen Zierpflanzenbaubetriebe an den Marktverband Gartenbau (Productschap Tuinbouw, PT). Hat eine holländische Gärtnerei beispielsweise eine Million Euro Umsatz und der Absatz erfolgt über Veilingen, so beträgt die Vakheffing künftig 0,575 Prozent (bisher: 0,625 Prozent) des Warenwerts. Der betreffende Betrieb spart 500 Euro. Wer direkt an den Handel verkauft, hatte bisher eine Vakheffing von 1,11 Prozent und konnte davon 0,485 Prozentpunkte an den Abnehmer weitergeben. Ab 2006 beträgt der PT-Beitrag 1,01 Prozent, wovon man 0,435 Prozentpunkte dem Handelsbetrieb berechnet. Stärker entlastet werden die Großproduzenten. Erzielt ein Betrieb Umsätze über sechs Millionen Euro, so beträgt die diesen Betrag übersteigende Vakheffing nur noch 0,325 Prozent. Beispiel: Eine Großgärtnerei mit einem Umsatz von sieben Millionen Euro - Absatz über Versteigerung - zahlte bisher eine Vakheffing von 43750 Euro. Ab 2006 sind es 34 500 Euro für die ersten sechs Millionen Euro Umsatz, für die letzte Million kommen aber nur noch 3 250 Euro dazu. (Quelle: Vakblad voor de Bloemisterij)