Grüne Branche

Norddeutschland: Hagel zerstört Gewächshäuser

, erstellt von

Zum Teil erhebliche Schäden hat ein Hagelunwetter im norddeutschen Gartenbau verursacht. Bis zu 800 Gewächshaus-Scheiben sind in manchen Gärtnereien zu Bruch gegangen, meldet die Gartenbau-Versicherung (GV). Betroffen war demnach insbesondere der Bezirk Bergedorf im Südosten Hamburgs.

Am letzten Augustwochenende verursachte ein Hagelunwetter in mehr als 60 Gartenbau-Betrieben bei Hamburg teils erhebliche Schäden. Foto: GV

Bis zu walnussgroße Hagelkörner prasselten am letzten August-Wochenende im Norden Deutschlands vom Himmel. Die meisten Schäden in Gartenbau-Betrieben entstanden dabei im Gebiet Vierlande, das zu Bergedorf gehört. Insgesamt gut 60 Schadensmeldungen gingen aus diesem Gebiet bislang bei der Gartenbau-Versicherung ein.

Hagel zerschlägt in manchen Gärtnereien bis zu 800 Scheiben

Rund zwei Drittel der vom Hagel beschädigten Gärtnereien sind Unterglasbetriebe. Zwar halten sich die Schäden der Gartenbau-Versicherung zufolge mit jeweils 20 bis 60 beschädigten Scheiben überwiegend in Grenzen. Bei etwa 15 Betrieben gingen jedoch bis zu 800 Scheiben zu Bruch, wodurch auch die in den Gewächshäusern befindlichen Kulturen erheblichen Schaden genommen haben dürften.

Da es in dem von den Hagelschäden betroffenen Gebiet viele Betriebe mit Schnittrosen gibt, geht die Gartenbau-Versicherung davon aus, dass zumindest der aktuelle Schnitt durch das Unwetter in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sollte die Wiedereinglasung der beschädigten Gewächshäuser länger als zwei bis drei Wochen in Anspruch nehmen, könnte sogar der Folgeschnitt betroffen sein.

Auch Freilandkulturen vom Hagel beschädigt

Weitere Schadensmeldungen verzeichnet die Gartenbau-Versicherung zudem von Freilandbetrieben. Durch den Hagel beschädigt wurden hier insbesondere großblättrige Schnittblumen wie Sonnenblumen und Dahlien sowie bei Schnittgrün und Bergenien.

Zum gesamten Schadensausmaß liegen bislang noch keine abschließenden Angaben vor, da unter anderem die Abschätzung der Kulturschäden noch aussteht. Allerdings geht die Gartenbau-Versicherung von einem Gesamtschaden zwischen einer halben und einer Million Euro aus.