Grüne Branche

Nordfreun.de: Initiative gewinnt Gartenbau-Preis

, erstellt von

Nur rund drei Monate nach seiner Gründung wurde der Verein „Nordfreun.de – auf blühende Nachbarschaft“ jetzt mit dem Innovationspreis Gartenbau ausgezeichnet. Die Jury würdigt damit das Konzept der Initiative, die sich für den Erhalt der Vielfalt und Qualität regional produzierter Blumen und Zierpflanzen einsetzt.

Auf dem Gartenbautag in Potsdam hat der Verein Nordfreun.de den Innovationspreis Gartenbau erhalten. Foto: Reiner Freese

Produzenten, Händler und Verbraucher unter einem Dach

Nordfreun.de will Gärtner, Floristen und Einzelhandelsgärtnereien, Fachhändler und Verbraucher aus der Metropolregion Hamburg „vernetzen“ und entlang der Wertschöpfungskette zusammenführen. Durch die Entwicklung eigener Kriterien für die Regionalität von Blumen und Zierpflanzen erhalte der Zierpflanzenbau eine Zukunftsperspektive, so die Begründung der Jury.

Mit diesen – unter Federführung des Bundesverbandes der Regionalbewegung – erstellten Kriterien, will der Verein den Zusammenhang zwischen regionalen Blumen, Zierpflanzen und Gehölzen im Fachhandel und den ländlichen Regionen mit ihren traditionellen Kulturlandschaften des Blumen- und Zierpflanzenbaus herstellen.

Pflanzen als „Botschafter der ländlichen Räume“

Indem Nordfreun.de über diese Zusammenhänge informiert und sie so im Bewusstsein der Bevölkerung verankert, werden die Pflanzen zu „Botschaftern der ländlichen Räume“. Mit dieser Strategie soll letztendlich die Wertschätzung für die regional erzeugten Pflanzen, die Kulturlandschaft und den produzierenden Gärtnern steigen.

Ebenso will Nordfreun.de Produzenten und Händler näher zusammenbringen und damit das gegenseitige Verständnis innerhalb der Wertschöpfungskette Zierpflanzen fördern. Damit die Regionalität nicht nur als bloße Marketing-Idee gesehen wird, soll im norddeutschen Raum überdies eine gemeinsame Plattform mit anderen regionalen Initiativen entstehen.

Den Innovationspreis Gartenbau in der Kategorie „Kooperation/ Betriebsorganisation“ nahmen Kai Jentsch (Erster Vorsitzender Nordfreun.de) und Rupert Fey (Koordinator Nordfreun.de) im Rahmen des Deutschen Gartenbautags von Dr. Robert Kloos, Staatssekretär des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, entgegen.