Grüne Branche

NRW: Blumenverkauf doch wieder an ersten Feiertagen

Floristen sollen in NRW ab 2013 wieder an den ersten Feiertagen öffnen dürfen. Diese Regelung wurde 2006 abgeschafft, nachdem die schwarz-gelbe Vorgänger-Regierung die Geschäftsöffnungszeiten in Nordrhein-Westfalen geändert hatte.

Das NRW-Kabinett hat nun am 23. Oktober 2012 einen entsprechenden Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, teilt der Floristenverband NRW mit. Die Neuregelung würde für Ostern, Pfingsten und Weihnachten gelten. In Pressemeldungen heißt es, dass der neue Gesetzentwurf noch 2012 in den Landtag eingebracht werden soll.

Voraussichtlich im Frühsommer 2013 könnte das Gesetz in Kraft treten. Während der Woche bleibt alles wie gehabt: Von Montag bis Freitag können Geschäfte theoretisch 24 Stunden am Tag geöffnet sein. (fdf)