Grüne Branche

NRW: Leichter Anstieg der Produktion von Obst- und Gemüseerzeugnissen

Industriebetriebe in Nordrhein-Westfalen haben von Januar bis September 2014 rund 0,2 Prozent mehr Obst- und Gemüseerzeugnisse hervorgebracht als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Wert der Erzeugnisse beläuft sich auf 1,4 Milliarden Euro. Das gab das Landesamt Information und Technik Nordrhein Westfalen in einer Pressemitteilung (IT.NRW) bekannt.

Der Wert der bundesweit hergestellten Obst- und Gemüseerzeugnisse lag 2013 bei

Jahresbericht 2014 für Obst- und Gemüseerzeugnisse im April

Abschließende Statistiken, die das 4. Quartal 2014 einbeziehen, werden nach Auskunft der IT.NRW im April 2015 erscheinen. In die bisherige Erhebung wurden insgesamt 58 Industriebetriebe mit 20 und mehr Mitarbeitern einbezogen.

Bei der Analyse für 2013 waren es noch 56 gewesen. Damals produzierten die Unternehmen Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 1,85 Milliarden Euro, was einem um 2,2 Prozent gesunkenen Absatzwert im Vergleich zu 2012 entsprach.

Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 6,9 Milliarden Euro

Der Wert der bundesweit hergestellten Obst- und Gemüseerzeugnisse lag 2013 bei6,9 Milliarden Euro; der Anteil Nordrhein-Westfalens an der Obst- und Gemüseproduktion betrug 27,0 Prozent.

Bei verarbeitetem Obst und Gemüse lag der NRW-Anteil bei 32,7 Prozent, bei Frucht- und Gemüsesäften bei 26,3 Prozent, wobei es Orangensaft auf einen Anteil von 43,3 Prozent brachte.Der Anteil der an Rhein und Ruhr produzierten Kartoffeln und Kartoffelerzeugnisse am gesamtdeutschen Produktionswert belief sich auf 13,0 Prozent. (ts)