Grüne Branche

NRW: neue Werbemittel für Kampagne Dauergrabpflege

Einen so genannten Sandmalspot zur Werbekampagne für die Dauergrabpflege präsentierten die jeweiligen Fachverbände ihren Mitgliedern im Rahmen der Tagungen der Friedhofsgärtner in Nordrhein-Westfalen (NRW) in den vergangen Wochen. In Wischtechnik und am Ende mit dem bekannten Logo sorgt er für den emotionalen Aha-Effekt – und ist gerade auch auf Facebook beliebt. 

Polo- und T-Shirts in der Kampagnen-Farbe tragen das Motto auf der Rückenseite, hier vom Vorstand der rheinischen Friedhofsgärtner präsentiert. Foto: Gabriele Friedrich

Kampagnen-Teilnehmer erhalten den Film als USB-Stick in einer Lang- und einer Kurzversion. Der Spot läuft in einer Endlosschleife und lässt sich, auch ohne Ton, gut in den Geschäften oder auch im digitalen Bilderrahmen im Schaufenster oder Kassenbereich vorführen.

Weiterhin vorgesehen sind flächendeckende Anzeigenschaltung in auflagenstarken Wochenblättern im Herbst und Frühjahr, außerdem wird die Umschlagwerbung im Lesezirkel weiter ausgebaut. Auch die Radiowerbung soll im Frühjahr und Herbst über 30 Prozent mehr Schaltungen bekommen.

Um auf den Friedhöfen besser wahrgenommen zu werden, sind Polo- und T-Shirts in der Kampagnenfarbe mit dem Motto auf der Rückenseite ab Frühjahr erhältlich. Im Brustbereich kann ein Individualaufdruck des Betriebes stehen. (fri)

Welche Themen auf den Tagungen der NRW-Friedhofsgärtner noch zur Sprache kamen, lesen Sie in der TASPO 9/14.