Grüne Branche

NRW: Spargelsaison in Herten eröffnet

Die Spargelsaison in Nordrhein-Westfalen (NRW) ist am Dienstag offiziell eröffnet worden. Landwirtschaftskammerpräsident Johannes Frizen, Dr. Ludger Wilstacke vom Umweltministerium NRW, Willy Kreienbaum als Vorsitzender der Spargelstrasse-NRW und die frisch gekürte Spargelkönigin NRW 2012/2013 – Katharina Rau aus Herne – läuteten die Saison 2012 in Herten ein. 

Dr. Ludger Wilstacke, Kammerpräsident Johannes Frizen, Uli Paetzl (Bürgermeister Stadt Herten), Spargelkönigin-NRW Katharina II und Willy Kreienbaum (Vorsitzender Vereinigung der Spargelanbauer Westfalen-Lippe/Spargelstraße-NRW, v.l.n.r.). Foto: Spargelstraße-NRW

Wie die Vereinigung der Spargelanbauer Westfalen-Lippe e.V. mitteilt, hieß Gastgeber Heiner Schulte-Scherlebeck vom gleichnamigen Spargelhof in Herten die zahlreichen Gäste mit seinem Team am Dienstag in seinem Hofcafé willkommen.

„Die Sonne lässt noch ein wenig auf sich warten. Aber wir sind sicher, dass es auch in diesem Jahr für alle Genießer des Landes eine gute Saison und reichlich Spargel geben wird“, sagte Landwirtschaftskammerpräsident Frizen zur Eröffnung. Nach dem zunächst recht milden Winter habe der Kälteeinbruch Anfang bis Mitte Februar mit starken Frösten den ca. 20 cm unter der Erdoberfläche liegenden Spargelpflanzen nichts anhaben können. In der Woche vor Ostern wurden die ersten Spargelstangen unter sogenannten „Minitunneln“ gestochen.

Das kühle Wetter zu Ostern sorgte dafür, dass sich das königliche Gemüse noch rar machte, doch in frühen Lagen konnte bereits mit der Ernte begonnen werden. Durch verschiedene Bedeckungsmaterialien, vor allem durch den Einsatz der schwarz-weißen Spargelfolien, lasse sich der Verlauf der Ernte bis zu einem gewissen Grad steuern.

NRW ist den Angaben zufolge in den vergangenen Jahren zu einem der Hauptanbaugebiete in Deutschland herangewachsen. Angebaut wird sowohl in Einzellagen, als auch in geschlossenen Anbaugebieten. Die durchschnittlich 16.500 Tonnen Spargel, die 441 nordrhein-westfälische Spargelanbauer jährlich ernten, werden heute zu 70 Prozent direkt vermarktet. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni. (Quelle: Vereinigung der Spargelanbauer Westfalen-Lippe e.V.)