Grüne Branche

Obst & Gemüse: Erstes Prüfzeichen vergeben

Als erste Gemüsebaubetriebe in Niedersachsen haben Wolfgang Mählmann (Cappeln/Kreis Cloppenburg) und Gerhard Schulz (Papenburg/Kreis Emsland) die international geltenden Qualitätssicherungssysteme „OS – Qualität und Sicherheit“ und „Eurepgap“ in Kombination eingeführt. Weiterhin wurde der Erzeugergroßmarkt Langförden-Oldenburg (ELO) mit Erfolg nach QS, Stufe II, auditiert. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen überreichte in Cappeln die Zertifikate und warb eindringlich für die Einführung einheitlicher Kontrollsysteme. Die Kombination der Zertifikate, bei der die Landwirtschaftskammer Weser-Ems Vorreiter sei, soll die qualitäts- und umweltgerechte Lebensmittelerzeugung über alle Produktionsstufen sicherstellen. Während QS ein internationales, stufenübergreifendes Qualitätssicherungssystem sei – betroffen sind Erzeugung, Fruchthandel und Lebensmitteleinzelhandel – wende sich das vor Jahren eingeführte weltweit gültige Eurepgap-System vornehmlich an die Erzeuger. Dokumentiert und kontrolliert werden bei beiden Systemen unter anderem die Bereiche Pflanzenschutz, Düngung und Hygiene. Infos bei der LWK Weser-Ems unter Tel.: 0 44 03- 97 96 57 oder -97 96 48.