Grüne Branche

Obstbäume – ein ökologischer Schatz

Sie sind Symbole einer naturverträglichen Landwirtschaft: Obstbaumalleen und Streuobstwiesen mit ihrer Vielzahl an Pflanzen- und Tierarten gehören zu den prägenden Elementen unserer Kulturlandschaft – „ein ökologischer Schatz, den es zu bewahren gilt“, so Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner im Juni bei einem Besuch in Meppen.

Regionale Akteure sorgen für den Erhalt, die Pflege und die Nutzung alter Obstbäume.

Ilse Aigner informierte sich dort über ein Modellprojekt zum Erhalt von Obstbäumen, das die Berliner Organisation Terra Concordia (www.mundraub.org) und der Tourismusverband Hasetal gemeinsam umsetzen. Das Projekt, finanziell gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), will Kommunen und Bürger entlang des Hase-Ems-Radwegs für den Wert der Gehölze sensibilisieren. Zusammen mit Experten sollen im Hasetal mehrere Tausend Obstbäume gepflegt, erhalten und neu gepflanzt werden.

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe 07/ 2012 Deutsche Baumschule.