Grüne Branche

Öffentliche Hand weiter verhalten

Der Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), Hanns-Jürgen Redeker, blickt eher abwartend auf die weitere Entwicklung im Marktsegment der öffentlichen Auftraggeber. "Der GaLaBau konnte vom Konjunkturpaket II im vergangenen Jahr nicht maßgeblich profitieren. Wir erwarten auch für 2010 keine Wunder", so Redeker. "Von den Konjunkturpaketen I und II ging zwar für die gesamte Bauwirtschaft eine stimulierende Wirkung auf den Umsatz aus. Doch der GaLaBau konnte daraus längst nicht in diesem Maße Vorteile ziehen."

Mit Blick auf die Zukunft sagte Redeker: "Aus dem Konjunkturpaket II stehen Ländern und Kommunen insgesamt 13,3 Milliarden Euro für Investitionen in den Jahren 2009 bis 2011 zur Verfügung. Die Summe ihrer Investitionen muss im Zeitraum von 2009 bis 2011 um den beanspruchten Förderbetrag größer sein als von 2006 bis 2008. Wenn das Zusätzlichkeitskriterium der Investitionsmittel wie vom Bundesrat am 12. Februar 2010 beschlossen aber aufgeweicht werden sollte, werden höchstwahrscheinlich ohnehin vorgesehene Investitionsvorhaben als zusätzliche Projekte deklariert. Dies würde das Ziel der Konjunkturpakete konterkarieren." Sein Appell: "Hier ist der Bundestag gefordert, dem Bundesratsbeschluss nicht zu folgen."