öga 2012: Innovation und Nachhaltigkeit

Veröffentlichungsdatum:

Auf 12 ha zeigen rund 460 Aussteller auf der öga in Öschberg ihre Produkte.

Die öga in Oeschberg/Koppigen, die wichtigste Gartenbau-Fachmesse der Schweiz, öffnet in diesem Jahr vom 27. bis 29. Juni ihre Tore. Auf einer Fläche von 12 Hektar zeigen rund 460 Aussteller ihr Angebot an Technik und Pflanzen für alle Bereiche des Gartenbaus.

Im Fokus der diesjährigen öga stehen Neuheiten und neue Technologien ebenso wie das Thema Nachhaltigkeit. Verschiedene Spezialpräsentationen, Schaufenster und Veranstaltungen widmen sich diesen Schwerpunkten.

Das Schaufenster „Neue Pflanzen“ präsentiert eine Vielzahl an Neuzüchtungen und Weiterentwicklungen von Zier- und Nutzpflanzen, darunter Gehölze und Stauden. In der „Sortenschau Gemüse, Beeren und Kräuter“ werden neben Neuheiten auch Ideen für neue Produkt- und Vermarktungskonzepte gezeigt. Ins Rennen um die öga-„Neuheiten-Auszeichnung“ gehen 40 innovative Produkte – deutlich mehr als bei der letzten öga. Zu den Neuentwicklungen, die zur Eröffnungsfeier am 27. Juni prämiert werden, gehören etwa Bewässerungssysteme, Baumaschinen oder Bedarfsartikel.

Bei der Spezialpräsentation „Alles Müll – oder was?“ dreht sich alles um das Thema Abfallmanagement in der Grünen Branche. Unter dem Motto „Technologien der Zukunft“ werden Produkte, Technologien und Visionen gezeigt, die die aktuelle und zukünftige Entwicklung der Branche beeinflussen werden.

Weitere Informationen unter www.oega.ch

 

 

 

 

 

Cookie-Popup anzeigen