Grüne Branche

Österreichs größte Blumenkatze wirbt

Eine Blumenskulptur der Superlative in Gestalt einer neun Meter hohen Katze wurde im "Praskac Pflanzenland" in Tulln an der Donau feierlich mit Gartenfest enthüllt. Die "PrasKatz" ist als humorvolles Signet vom Familiennamen des Unternehmens abgeleitet. Sie soll als weitere Attraktion das schon umfangreiche gärtnerische Angebot der Blumenstadt Tulln/ Donau (wiederholt Entente Florale Siegerstadt) aufwerten und ein Anziehungspunkt für Gartentouristen und Kunden des Praskac Pflanzenlandes werden. Umgesetzt wurde die Skulptur den Angaben zufolge mit zwölf Tonnen Nirostahl vom Weinviertler Keramikkünstler Franz Maxera kreiert. Bedeckt ist es mit rund 12.000 Beet- und Balkonpflanzen. Das 125 Quadratmeter große Blumenfell der Riesenkatze soll bis in den Herbst blühen. Vorgesehen ist, die Skulptur jedes Jahr neu zu bestücken, um so jährlich einen Anlass zu geben, die Katze zu besichtigen und das Gartenzentrum zu besuchen.