Grüne Branche

Ohlsdorf: Garten-Projekt eröffnet

Das Garten-Projekt „Diesseits – Jenseits, Gedenkkulturen der Weltreligionen auf dem Ohlsdorfer Friedhof“ wurde am 14. April am Hamburger Bestattungsforum eröffnet. Die Hamburger Friedhöfe -AöR- und der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof hatten dazu Vertreter der fünf Weltreligionen eingeladen. Sie beantworteten Fragen zu den Bestattungsriten ihrer Religion und benannten Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Die Antworten sind auf Texttafeln dargestellt und eingebettet in den gärtnerisch einheitlich gestalteten Platz. 

Holger Andresen, Vorsitzender des Ohlsdorfer Förderkreises präsentierte die Ausstellung auf der Terrasse des Bestattungsforums. Foto: Hamburger Friedhöfe -AöR- 2013

Das Projekt bezieht sich auf die Gärten in der „Welt der Religionen“ auf der Internationalen Gartenschau 2013 in Hamburg. Die Garten- und Landschaftsarchitektin Gudrun Lang hat diese Gärten geplant und das Konzept für das Garten-Projekt auf dem Ohlsdorfer Friedhof zusammen mit der Gartendesignerin Sabine Nolting entwickelt. Ziel ist es, die Besucher in die Rituale und Jenseitsvorstellungen der Weltreligionen einzuführen. Zum gleichen Thema hat der Förderkreis eine Informationsschrift mit dem Titel „Ohlsdorf – ein konfessionsoffener Friedhof“ herausgegeben sowie im Friedhofsmuseum eine Fotoausstellung ausgerichtet (bis Oktober 2013). fk