Grüne Branche

Oldenburger Vielfalt 2014 Spezial

Bambus und Gräser
Den Trend zu immer größeren Solitärgehölzen im Garten greift Bremer Pflanzen (26655 Westerstede) auf und bietet damit Gartencentern und GaLaBau nun auch ganzjährig Bambus in Freilandqualität an. Verfügbar seien die beliebten Fargesia-Sorten 'Standing Stone', 'Super Jumbo' und 'Jiuzhaigou'. Sie werden im Freiland angezogen, für den Versand eingetopft und bis zum Versand weiterkultiviert. Die gut durchwurzelten Pflanzen werden in Topfgrößen von 30 bis 90 Litern angeboten, bei Größen von 175 bis 250 Zentimetern.

Bekannte und außergewöhnliche Bambussorten bei Bremer. Werkfoto.

Bremer bietet über 20 verschiedene Bambusarten sowie ein großes Gräsersortiment an. Bei Bambus führt die Baumschule neben bekannten und selteneren Fargesia, Phyllostachys und Sasa auch außergewöhnliche Arten wie Pleiobastus und Shibataea. Das Gräsersortiment umfasst rund 50 verschiedene bekannte und neue Sorten von Miscanthus, Calamagrostis, Cortaderia, Pennisetum und Panicum, wie die beliebte Panicum virgatum 'Nordwind', die 2013 von der Baumschule vorgestellt wurde. Das Sortiment wird ergänzt mit Besonderheiten wie Arundo, Chasmanthium, Deschampsia, Imperata, Molinia, Phalaris, Phragmites, Schizachyrium und Spartina.
Der Bambus- und Gräser-Spezialist hat zur Oldenburger Vielfalt seine Türen geöffnet; dann können auch die Produktbereiche Rhododendron, Laub- und Nadelgehölze in Augenschein genommen werden. Alle kultivierten Arten werden auch ausführlich in Bremers Bambus- und Gräser Fibel zweisprachig beschrieben.db

www.bremer-pflanzen.de

Viele weitere Informationen zur Oldenburger Vielfalt finden Sie auch in der Rubrik 'Spezial' Ausgabe 08/2014 Deutsche Baumschule.