Grüne Branche

Oldenburger Vielfalt: 88 Baumschulen zeigen ihre Sortimente

Zum zweiten Mal veranstaltet der BdB-Landesverband Weser-Ems, in diesem Jahr die "Oldenburger Vielfalt". Vom 13. bis 26. August öffnen 88 Baumschulen im Oldenburger Land ihre Türen, zeigen ihre Sortimente und geben Einblick in die Produktionsstätten.

Das Grundkonzept der "Oldenburger Vielfalt" ist es, den Besuchern die Schwellenangst zu nehmen, erklärt Renke zur Mühlen, Vorsitzender des Landesverbandes Weser-Ems im Bund deutscher Baumschulen (BdB). "Wenn sie durch das Gebiet fahren und nicht wissen: 'Dürfen wir auf den Betrieb fahren oder nicht?' möchten wir deutlich machen: Wir warten auf euch und freuen uns über Besuch." Zudem sei es eine gute Möglichkeit, für potenzielle Kunden, sich die Betriebe und das Sortiment einmal unverbindlich anzuschauen, ergänzt Jochen Stöckmann, Vorsitzender des Werbeausschusses. Und für die Betriebe ist es eine kostengünstige Aktion, bei der sie wesentlich mehr von ihrem Betrieb zeigen könnten, als es auf einer Messe möglich ist. Die "Oldenburger Vielfalt" erstreckt sich über zwei Wochen, an denen Interessierte jederzeit - mit Anmeldung auch am Wochenende - in den Baumschulen willkommen sind. Der Zeitraum ist extra nicht nur auf einige Tage beschränkt, damit die Besucher flexibel ihren Besuch gestalten können. "So können sie sich überlegen, ob sie vor oder nach der Plantarium vorbeikommen", so zur Mühlen. Weitere Informationen lesen Sie in der aktuellen TASPO Ausgabe Nr. 31.