Grüne Branche

Oldenburger Vielfalt erneut parallel zur Plantarium

, erstellt von

Freiland- und Containerpflanzen vom Alleebaum bis zum Bodendecker: So umfangreich ist das Sortiment der Baumschulen rund um Oldenburg, die sich in diesem Jahr auf der Oldenburger Vielfalt präsentieren. 60 Betriebe nehmen an der gemeinsam veranstalteten Messe teil, die erneut parallel zur Plantarium in den Niederlanden stattfindet.

Rund 60 Baumschulen präsentieren in diesem Jahr im Zuge der Oldenburger Vielfalt ihre Sortimente und Verkaufskonzepte. Foto: BdB Landesverband Weser-Ems

Besucher können Oldenburger Vielfalt mit Plantarium verbinden

„Nach der guten Erfahrung im vergangenen Jahr haben wir die Oldenburger Vielfalt wieder so geplant, dass unsere Kunden ihren Besuch der Oldenburger Vielfalt mit einem Besuch der holländischen Fachmesse kombinieren können“, erklärt Enno Stöckmann vom Werbeausschuss des Landesverbands Weser-Ems im Bund deutscher Baumschulen (BdB) die Beweggründe hinter der Terminierung.

Vom 19. bis 23. August wollen auf deutscher Seite rund 60 Baumschulen und Partnerfirmen ihre Betriebe für Geschäftspartner, Interessenten und Berufskollegen aus dem In- und Ausland öffnen, wie es in der Ankündigung zur diesjährigen Oldenburger Vielfalt heißt. Dabei können sich die Messebesucher nicht nur direkt vor Ort ein Bild von den hochwertig produzierten Gehölzen machen, sondern auch direkt bei den Ausstellern für die kommende Verkaufssaison ordern.

Baumschulen präsentieren Sortimente, Verkaufskonzepte und Service

Thema der gemeinschaftlichen Veranstaltung sollen neben den umfangreichen Sortimenten und Produktionsverfahren auch die von den Betrieben entwickelten Verkaufskonzepte und Dienstleistungen wie etwa Lieferservice sein.

„Gerade die großen Produktions- und Handelsunternehmen sind in der Lage, jeden noch so ausgefallenen Wunsch oder umfangreiche Lieferungen pünktlich abzuwickeln“, verspricht der BdB-Landesverband Weser-Ems. Hierfür arbeiten die Baumschulen seit vielen Jahren mit regionalen Speditionen zusammen, die die hochwertigen Gehölze sicher und schnell zum Kunden bringen.

Nur ein Tag von der Bestellung bis zur Lieferung

„Eingestellt haben sich die Betriebe auf den Wunsch der sofortigen Lieferung. Wenn es nötig ist, vergeht nur ein Tag von der Bestellung bis zum Bereitstellen für das Abholen oder zur Lieferung“, hebt der Landesverband Weser-Ems den Service der Oldenburger Baumschulen hervor, die sich damit als kompetenter Partner unter anderem für Fachgartencenter, Garten- und Landschaftsbau-Betriebe oder Gestalter empfehlen würden.