Grüne Branche

Online-Aktion im Hermann Meyer-Shop: wider den Anglizismen-Wahn

Englisch fließt mehr und mehr in die Alltags- und Geschäftssprache ein. Statt einer Besprechung haben wir ein Meeting, den Kaffee gibt es nicht mehr zum Mitnehmen, sondern to go und anstelle des guten alten Schlussverkaufs rufen viele Geschäfte den Sale aus. Die Hermann Meyer KG, die Baumschulbedarf und Produkte für den Gartenbau vertreibt, schiebt der Anglizismen-Flut jetzt in ihrem Online-Shop einen Riegel vor. 

„Wir wollten bei unserer Internet-Herbstkampagne auf die übliche Anglizismen-Flut verzichten“, sagt Peter Harder, zuständig für die Seite meyer-shop.com der Hermann Meyer KG aus Rellingen. Nicht „Top-Deal“ oder „Hot Offer“ heißt es hier. Stattdessen präsentiert Meyer vom 22. Oktober bis Weihnachten jeweils von Montag an den „Artikel der Woche“.

Eine enge Zusammenarbeit mit den entsprechenden Lieferanten ermögliche eine attraktive Preisgestaltung für diese Aktion, heißt es in einer Firmenmitteilung. „Die grüne Branche steht dem Internet offen gegenüber, nutzt es aber mehr als Informationsplattform denn als Bestellmedium“, begründet Harder diese Kampagne. Weitere sollen in Zukunft folgen. Ob der Verzicht auf Anglizismen dann auch noch so leicht fällt, bleibt abzuwarten. (ts)