Grüne Branche

Pacific Flora 2004 in Japan

Die Internationale Gartenschau Pacific Flora 2004 findet vom 8. April bis 11. Oktober in der japanischen Stadt Hamamatsu statt. Die unter anderem für ihre Blumenproduktion bekannte Stadt präsentiert auf etwa 56 Hektar internationale Gartenkultur. Etwa 20 Nationen haben sich laut Veranstalter angemeldet. Dazu gehören unter anderem Österreich, Holland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Deutschland. Den deutschen Garten habe Pieter Schwarze vom Unternehmen Horst Koehler in Krefeld entworfen. Der Garten zeige – durchzogen von einer zentralen Achse – im Westen eine formale Grundstruktur mit einem dominierenden, an Karl Foerster erinnernden Senkgarten. Im östlichen Teil des Gartens umspielen organisch geformte, von Kieswegen umgebene Beete mit mehr als 200 Rosen die Hauptachse. Weiteres Highlight während der Internationalen Gartenschau in Hamamatsu sei unter anderem der Nachbau des berühmten Seerosengartens von Monet in Giverny im Gartenschaugelände Wasser.

Weitere Informationen über die Internationale Gartenschau gibt es im Internet: www. flora2004.or.jp.