Grüne Branche

Palmen zogen um von Berlin in die Niederlausitz

Seit 1. August wird das etwa 100 Jahre alte Gewächshaus im Botanischen Garten in Berlin-Dahlem von Grund auf saniert. Deshalb mussten sich die vier größten Palmen ein neues Zuhause suchen, wollten sie nicht der Säge zum Opfer fallen. Am 30. August startete der Spezialtransport in Richtung Brand in der Niederlausitz. Es handelt sich um eine 17,5 Meter große Kubanische Königspalme (Roystonea oleracea), um eine 14 Meter hohe Syagrus-Palme (Syagrus romanzoffiana), um eine Mexikanische Washingtonpalme (Washingtonia filifera) mit zwölf bis 14Metern Höhe und um eine zehn Meter hohe Silberweiße Beeren-Dreizackpalme (Coccothrinax argentea). In den Tropical Islands mit ihrer weltweit größten freitragenden Halle bereichern sie nun den dortigen Indoor-Regenwald des Freizeitparkes.