Grüne Branche

Park-Vignette kommt

Die Kunden des Blumen- und Zierpflanzengroßmarktes Rhein- Main eG (Frankfurt am Main) erhalten in den nächsten Wochen Vignetten für Ihre Fahrzeuge. "Mit der Kennzeichnung der Kundenfahrzeuge durch eine Vignette an der Windschutzscheibe machen wir den ersten Schritt zur Erneuerung unseres Zugangs-Kontrollsystems", erklärt Reiner Wilk, geschäftsführendes Vorstandsmitglied.

Mit der Ausgabe der Vignetten verbunden ist die Überprüfung der Kunden-Stammdaten. Die aktuellen Daten sollen dann 2011 bei der Einführung eines elektronisch gesteuerten Zugangssystems herangezogen werden. "Die neuen Lichtbild-Ausweise die wir im zweiten Halbjahr 2011 einführen wollen, sind mit einem RFID-Chip ausgestattet, der den Inhabern barrierefreien Zutritt zum Großmarkt gewährleistet, Unberechtigte aber aussperrt", so Wilk weiter. In vielen Vorgesprächen wurden die Pläne mit Kunden erörtert und seien auf breite Zustimmung gestoßen.

Auch die Vertreter des Fachverbandes Deutscher Floristen (FDF) und des Hessischen Gärtnereiverbandes (HGV) stünden dem äußerst positiv gegenüber. Selbst die notwendige Kostenbeteiligung der Kunden habe ihr Gutes: "Mit einer Kartengebühr werden Pseudo- Floristen abgeschreckt, für regelmäßige Nutzer ist sie aber sicher kein Hindernis", kommentiert Ulrike Linn, Geschäftsführerin des FDF Hessen.